Psychokinesiologie

Eine besondere Form der Kinesiologie ist die Psychokinesiologie.
Mithilfe dieser Methode ist es möglich, seelisch-geistige Ursachen aufzudecken, die sich als Heilhindernisse und Grundlagen für oft unbewusstes Verhalten oder Ängste herausstellen.

Manche Dinge die wir erleben, können in dem Moment des Erlebens aus unterschiedlichen Gründen nicht adäquat verarbeitet werden. Sie werden zu einem „Unerlösten Seelischen Konflikt“ (USK). Solche USK´s werden im Alltag in unterschiedlichen Momenten reaktiviert, und unser Unterbewusstsein gaukelt uns vor, wir wären wieder in der uner-
wünschten Situation. Ohne dass wir etwas dagegen tun können, erle-
ben wir wieder dieselben Gefühlsinhalte, häufig Angst oder Bedrohung, in einer vergleichsweise harmlosen Alltagssituation.

Die von Dr. Dietrich Klinghardt entwickelte und gut erforschte Methode ermöglicht es, solche Erlebnisse aufzudecken und zu entkoppeln.
Ein wichtiger Bestandteil dieser Arbeit ist dabei die Suche nach „Glaubenssätzen“, inneren Gesetzen, denen wir folgen, ohne es zu wissen, und die uns in unseren Handlungen einschränken. Werden sie uns bewusst, können wir aktiv etwas dagegen tun.