Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht/LnB

Diese Schmerztherapie ist entwickelt von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht.

Basierend auf der Annahme, daß der Körper nichts tut, um sich selbst zu schaden, wird Schmerz als „Warn-„ oder „Alarmschmerz“ bzw. „Überlastungsschmerz“ verstanden. Nicht der Schmerz wird behandelt, sondern die zum Schmerz führenden muskeldynamischen Ungleich-
gewichte. Krankhafte Muskelprogramme werden schonend aufgelöst, es kommt zur Entspannung der Muskulatur. Dabei ist es unerheblich, ob der Schmerz in Zusammenhang mit körperlichen Schäden wie Band-
scheibenvorfälle, Arthrose, Sehnenscheidenentzündungen, Tennis-
ellenbogen oder Erkrankungen wie Morbus Bechterew oder Fibromyalgie gebracht wird. Sie sind nicht die Schmerzursache! Ist die Fehlsteuerung der Muskulatur aufgehoben, ist der Schmerz verschwunden.

Um für die Nachhaltigkeit des Therapieerfolges zu sorgen, macht der Patient ergänzend individuell auf seinen Schmerzzustand ausge-
arbeitete Bewegungsübungen, sogenannte „Engpassdehnungen“.

Erleben auch Sie Schmerzfreiheit ohne Einnahme von Medikamenten. Jeder Mensch sollte selbständig und unabhängig in der Lage sein, sein Leben schmerzfrei zu gestalten.